News

Bauarbeiten Carl-Härdtner-Straße


Die Bauarbeiten in der Carl-Härdtner-Straße gehen bereits zügig voran. Leider bringen solche Maßnahmen auch Beeinträchtigungen für die Anwohner mit sich. Wir bedanken uns für das große Verständnis, das die Betroffenen bislang aufgebracht haben.
Mit dem Ausbau der Carl-Härdtner-Straße wird leider auch die Zufahrt zum Baugebiet Brenntenwald, zur Schillerstraße und zur Uhlandstraße erschwert. Die Uhlandstraße hat glücklicherweise eine Zufahrt zur Schönbronner Straße. Es wird im Interesse der Sicherheit darum gebeten, dass während der Baumaßnahme diese Zufahrt genutzt wird. Bei der Schillerstraße und beim Baugebiet Brenntenwald münden die Zufahrten in die Carl-Härdtner-Straße und damit in den Baustellenbereich. Die Firma Bantle hat die Bauarbeiten zunächst so organisiert, dass eine der Zufahrten zum Baugebiet Brenntenwald offen bleibt. Bei der Schillerstraße ist aktuell die Zufahrt in Richtung Schönbronner Straße offen gehalten. Später, wenn der zweite Abschnitt in Angriff genommen wird, soll die Zufahrt zur Mariazeller Straße hin ermöglicht werden. Bei späteren Arbeiten wird für einen überschaubaren Zeitraum auch eine komplette Sperrung erforderlich werden. Sobald dies absehbar ist, werden wir informieren.
Mit den Baumaßnahmen werden auch Ver- und Entsorgungsleitungen ausgetauscht bzw. neu verlegt. Ausgetauscht werden die Hausanschlüsse für die Wasserversorgung. Neu verlegt werden Stromleitungen (Erdverkabelung), Gasleitungen und auch Leerrohre für die Breitbandversorgung. In Gesprächen wurde angedeutet, dass in wenigen Einzelfällen erwogen wird, Hausanschlüsse für Versorgungsleitungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzurüsten. Ungeachtet dessen, dass eine Nachrüstung erheblich teurer kommt, wird die Gemeinde nicht erlauben, dass Straßen für eine Nachrüstung von Versorgungsleitungen zumindest binnen der nächsten 10 Jahre erneut aufgegraben werden. Dies gilt insbesondere dort, wo mit hohem Aufwand Straßen saniert werden und wurden. Wir bitten dafür um Verständnis und legen den Gebäudeeigentümern nahe, in ihrer Entscheidung den Nutzen und die Wertsteigerung durch die Anschlussmöglichkeit an Versorgungseinrichtungen angemessen zu gewichten.
Problematischer als anzunehmen war gestaltete sich der Aufbau einer Notwasserversorgung. Über die Carl-Härdtner-Straße erfolgt auch die Wasserversorgung des Baugebiets Brenntenwald und der Schillerstraße. Wegen erheblicher Komplikationen musste anfangs dieser Woche im Gebiet Brenntenwald für längere Zeit die Wasserversorgung abgehängt werden, ehe die Notwasserversorgung in Betrieb genommen werden konnte. Mit dem beauftragten Rohrnetzbau-Unternehmen wurde vereinbart, dass die Anwohner künftig präventiv über mögliche Störungen informiert werden sollen. Wir bitten um Entschuldigung für eingetretene Beeinträchtigungen.