News

Gas und Glas – ambitioniertes Ausbauprogramm auch für die zweite Jahreshälfte


Wir bitten um Ihre Mithilfe

Wie im letzten Mitteilungsblatt dargestellt, möchten die EGT, die Firma Leo Hermann, die Telekom, die Firma Leonhard-Weiss und die Stromversorger auch in der zweiten Jahreshälfte 2021 ein sehr ambitioniertes Programm abarbeiten, um vielen Grundstückseigentümern, die teils sehnlichst auf Gas und Glas warten, einen Anschluss zu ermöglichen. Dabei sind nicht nur die Handwerker auf der Baustelle erheblich gefordert, sondern auch diejenigen, die die Maßnahmen planen und betreuen, die die Grundstückseigentümer entlang der Ausbaustrecke beraten und deren Fragen und Anliegen bearbeiten. Nicht zuletzt betrifft die Zusatzbelastung auch diejenigen, die rechtliche Verhältnisse zu regeln haben. Die Gemeindeverwaltung hat alle Grundstückseigentümer entlang der Ausbaustrecken angeschrieben. Sie können uns dadurch behilflich sein, dass Sie die Formulare, die wir mitgeschickt haben, ausfüllen und zeitnah zurückschicken, so Sie Interesse an einem Anschluss von Gas und Glas haben.

Nach Gesprächen mit Grundstückseigentümern in jüngster Zeit weisen wir nochmals darauf hin, dass Sie nicht davon ausgehen können, dass die Gemeinde einen Anschluss zu einem späteren Zeitpunkt ermöglichen wird, da wir ein mehrfaches Aufreißen von Straßen und Wegen vermeiden möchten. Gerne geben wir auch den Hinweis weiter, dass Gas und Glas auch die Möglichkeit bietet, die Erdung von Gebäuden zu sanieren, soweit hier Bedarf besteht. Hierzu sollten Sie sich aber an Ihren Hauselektriker wenden.