News

Landkreis Rottweil informiert: Impfen ohne Terminvereinbarung ab 19. Juli 2021 im Kreisimpfzentrum Rottweil


Das seit 12.07.2021 im Kreisimpfzentrum Rottweil mögliche offene Impfen, das bisher auf Erstimpfungen mit den Impfstoffen AstraZeneca und Johnson & Johnson beschränkt war, kann aufgrund der jetzt angekündigten Lieferungen von mRNA-Impfstoff ausgeweitet werden.

Ab Montag, dem 19.07.2021 bietet das Kreisimpfzentrum Rottweil daher ein erweitertes offenes Impfen ohne vorherige Terminvereinbarung an. D.h. eine Voranmeldung online oder per Telefon entfällt.
Angeboten werden:
- für Personen, die bisher noch gar keinen Impftermin haben, Erstimpfungen mit den Impfstoffen der Hersteller Biontech, AstraZeneca sowie Johnson & Johnson sowie
- für alle bereits einmal geimpften Personen, die erforderlichen Zweitimpfungen mit einem mRNA-Impfstoff (Biontech bzw. Moderna).
Impfzeiten: Mo-Do 7.00 - 15.00 Uhr, Fr 7.00 - 12.00 Uhr
Wer eine Erstimpfung erhält, bekommt im Kreisimpfzentrum vor Ort seinen Zweitimpftermin genannt.
Wer einen Zweitimpftermin vorgezogen wahrnehmen möchte, muss den von der STIKO empfohlenen Impfabstand eingehalten haben, ansonsten muss die Impfung leider abgelehnt werden.
Folgende Impfintervalle sind maßgebend:

Erstimpfung AstraZeneca / Zweitimpfung mRNA-Impfstoff (Biontech, Moderna): 4 Wochen
Erstimpfung AstraZeneca / Zweitimpfung AstraZeneca: mindestens 9 Wochen
Erstimpfung Biontech / Zweitimpfung Biontech: 3 Wochen

Für das Vorziehen von Zweitimpfungen ist damit eine Terminvereinbarung über die vor kurzem genannte Telefonhotline nicht mehr nötig.
Für Kinder und Jugendliche ab dem vollendeten 12. Lebensjahr werden Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff des Herstellers Biontech angeboten. Voraussetzung dafür ist die Anwesenheit der/des Erziehungsberechtigten bzw. die Vorlage einer Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten. Zur Impfung mitzubringen ist der Personalausweis, Gesundheitskarte sowie der Impfausweis.
Wer von dem Angebot des Terminvorziehens Gebrauch machen möchte, wird dringend gebeten, seinen ursprünglichen Zweittermin im Terminbuchungssystem zu löschen bzw. abzusagen.
Personen, welche bereits über einen gebuchten Impftermin verfügen, werden gebeten, diesen wie gebucht wahrzunehmen. Ferner wird noch darauf hingewiesen, dass Personen mit einem gebuchten Termin am entsprechenden Impftag Vorzug erhalten und für die unangemeldeten Personen daher evtl. mit Wartezeiten gerechnet werden muss.